Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung

Allgemeine Informationen

Sind Sie schwanger und haben viele Fragen? Sie wissen nicht, ob das Geld reicht? Sind Sie ungewollt schwanger geworden? Bringt die Schwangerschaft Sie in eine Konfliktsituation? Stehen Sie vor der Entscheidung, ob Sie ein (weiteres) Kind bekommen können oder möchten?

Wir informieren über alle Fragen die in einer Schwangerschaft entstehen können; und/oder, die mit einem Schwangerschaftsabbruch zusammenhängen.

Informationen zum Thema "Schwangerschaftskonfliktberatung" auf den Internetseiten des Niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie

Schwangere Frauen erhalten Auskünfte z. B. über ALG II, Elterngeld, Elternzeit, Wohngeld, Fragen der Ausbildung und Berufsausübung.

In finanziellen Notlagen kann Hilfe über die Stiftung "Mutter und Kind" oder "Familie in Not" beantragt werden.

Das Beratungsangebot richtet sich auch an Frauen, die die Totgeburt ihres Kindes zu betrauern haben und an Frauen, die Probleme mit einem Kaiserschnitt hatten und haben.

Auch bei postpartaler Depression stehen wir Ihnen mit sozialtherapeutischer Begleitung zur Seite. Die Beratung ist anonym und kostenlos.

An wen muss ich mich wenden?

Jeden Donnerstag von 14.00 bis 17.00 Uhr finden im Kulturhaus Alter Schützenhof, Bergstraße 2, Sprechzeiten des Vereins Frauenberatung Verden e. V. statt.

Eine telefonische Terminvereinbarung unter 04231 85129 ist erforderlich.

Zuständige Stelle

Frauenberatung Verden e. V.

Mädchen und Frauen 

Beratung und Bildung 

Grüne Straße 31 

27283 Verden (Aller)

Telefon: 04231 85129

Fax: 04231 800846

E-Mail: frauenberatung-verden@t-online.de

Internet: http://www.frauenberatung-verden.de

Welche Unterlagen werden benötigt?

Für die Beratung zum Schwangerschaftsabbruch werden keine Unterlagen benötigt.

Für weitere Beratungsthemen fragen Sie bitte telefonisch nach mitzubringenden Unterlagen.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?
  • Ein Schwangerschaftsabbruch ist nur bis zur 12. Schwangerschaftswoche zulässig.
  • Zwischen der Schwangerschaftskonfliktberatung und dem Schwangerschaftsabbruch müssen 3 Tage liegen.
Was sollte ich noch wissen?

Ein Ratgeber für Frauen bei ungewollter Schwangerschaft (auch in Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Kurmandschi, Polnisch, Russisch, Somali und Türkisch) ist auf der Internetseite des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung über den nachfolgenden Link im Download erhältlich:

Zurück

weiterlesen